Want create site? Find Free WordPress Themes and plugins.

Landeskongress

Der Landesverband führt jährlich einen Kongress durch, der aus Fachtagung, Fachausstellung, Fachexkursion und einem Rahmenprogramm besteht. Die Kongresse werden jeweils wechselnd in den Verbandsbezirken ausgerichtet, sodass abwechslungsreiche Themen und spannende Exkursionsziele garantiert sind. Durch die in Verbindung mit dem Landeskongress statt findende Fachausstellung weisen die Landeskongresse einen hohen praktischen Bezug auf.

Im Rahmen des Landeskongresses kommt der Verband auch seinen satzungsgemäßen Pflichten nach und führt seine Delegiertenversammlung durch. Die Teilnahme an der Delegiertenversammlung steht jedem Mitglied frei. Auch Gäste sind willkommen – allerdings nicht stimmberechtigt.

Der BWK-Landesverband Brandenburg und Berlin lädt ein zum

26. Landeskongress vom 17. – 18.05.2019 nach Rheinsberg

Wasserkraft – Energie der Zukunft?

Fachtagung

Fachausstellung

Delegiertenversammlung

Fachexkursion

Fachtagung und Fachexkursion

Folgende Vorträge sind geplant:

– Wasserkraft, Stand der Technik und Weiterentwicklung
– Wasserkraftnuzung und -erzeugung in Brandenburg
– Pumpspeicherwerke zur Speicherung erneuerbarer Energie
– Ökologische Durchgängigkeit von Wasserkraftanlagen und Speicherbecken
– Hochwasserschutz und Wasserkraft
– Genehmigungsverfahren für Wasserkraftanlagen

Parallel zur Fachtagung soll eine Fachausstellung durchgeführt werden, bei der die Aussteller wieder die Gelegenheit erhalten, Projekte, Technologien oder Baustoffe vorzustellen.

Der Landeskongress wird von einem Rahmenprogramm begleitet. Parallel zu den Fachforen besteht für Angehörige der Kongressbesucher die Möglichkeit, die Landesgartenschau 2019 in Wittstock zu besuchen. Ganz Wittstock/Dosse wird von der Landesgartenschau umschlossen und durchdrungen. Über das LaGa-Gelände hinaus, können Sie die attraktive Altstadt zu Fuß erkunden. Wandern Sie durch historische Gassen über den Markt mit dem Rathaus bis zur St. Marienkirche. Vom ca. 70 Meter hohen Turm genießen Sie eine grandiose Aussicht in die Prignitzer Landschaft. Rosenbeete und Kletterrosen schmücken die Stadt. Der Kongress endet mit einem Fontaneabend und einer nächtlichen Führung durch das Schloss Rheinsberg.

Die Fachexkursion führt zum Bauvorhaben Renaturierung der Dosse.

Mit der abschnittsweisen Rückverlegung der Dosse in das alte Fließbett zwischen den Ortschaften Teetz und Wulkow wird das wichtige Verbindungsgewässer für Fische und andere Bachbewohnerdeutlich aufgewertet. Die Dosse wird damit wieder  zu einem lebendigen Bach. Damit knüpft das Landesamt für Umwelt (LfU) an die Aktivitäten des Wasser- und Bodenverbands Dosse-Jäglitz an. Im Mittellauf der Dosse wurden bereits mit Fördermitteln des Landes und in Umsetzung der Ziele der Wasserrahmenrichtlinie der EU sieben Wehre durch Sohlgleiten ersetzt um das Abflussgeschehen natürlicher zu gestalten. An größeren, unverzichtbaren Wehren wie Wulkow und Saldernhorst hat das LfU mit EU- Mitteln und in Zusammenarbeit mit dem Wasser- und Bodenverband Modernisierungsarbeiten durchgeführt. So konnte im Gewässer die Durchgängigkeit für Fische wesentlich verbessert werden. Den Fischen kommen auch die Aktivitäten des Landesanglerverbandes zugute, der auf ausgesuchten Strecken Grobkies ins Gewässer einbringt, um so typischen Fischarten wie Bachforelle, Hasel und Elritze und sogar den seltenen Neunaugen Laichplätze zu verschaffen. Doch hat die Bestandsaufnahme der Dosse  auch gezeigt, dass trotz der bisherigen Initiativen die natürlichen Funktionen noch immer eingeschränkt sind. Notwendige Strukturen, Lebensräume für Tier- und Pflanzenarten, sind noch nicht ausreichend entwickelt. Auch die Durchgängigkeit für Fische ist noch nicht vollständig gewährleistet. Diese Defizite greift nun die aktuelle Planung auf. Auf einer Länge von rund drei Kilometern soll die Dosse in das nach ökologischen Kriterien gestaltete alte Fließbett zurückkehren und die Bachbewohner sollen folgen. Deutlich noch erkennbare Altarme werden wieder angeschlossen und geben der Dosse ihren typischen Lauf und frühere Gestalt zurück.

Fachausstellung und Ausstellerforum

  • Stellen Sie einem breiten Fachpublikum Ihre Produkte und Dienstleistungen vor
  • Treffen Sie Kongressteilnehmer und Ausstellungsbesucher
  • Informieren Sie über Ihr Projekt, Produkt oder Ihre Dienstleistung
  • Sprechen Sie mit Entscheidern der Wasser- und Abfallwirtschaft und des Kulturbaus
  • Sammeln Sie Anregungen und Ideen für Ihr Unternehmen
  • Beobachten Sie den Markt und den Wettbewerb
  • Machen Sie auf sich aufmerksam
  • Bleiben Sie im Gespräch

Parallel zum Landeskongress findet am 17. Mai 2019 eine Fachausstellung in der Tagungsetage statt. Die Ausstellungsräume befinden sich unmittelbar vor dem Tagungsraum. Hier werden alle Kongresspausen durchgeführt und Lunch und Kaffee angeboten. Unternehmen, Dienstleister, Lieferanten und Anbieter finden hier die Möglichkeit, ihre Produkte, Technologien und Dienstleistungen einem breiten Kreis an Interessenten vorzustellen.

Die Fachausstellung ist die ideale Plattform für Information, Kommunikation und Erfahrungsaustausch zwischen Anbietern und Entscheidern auf den Gebieten des Umweltingenieurwesens, der Wasserwirtschaft, von Wasserbau und Hochwasserschutz, der Abfallwirtschaft und des Kulturbaus.

Der BWK bietet Fachausstellern weiter die Möglichkeit, im Rahmen des zwischen 12:45 und 14:00 Uhr vorgesehenen Ausstellerforums Produkte, Technologien, Referenzvorhaben, Projekte und Dienstleistungen in Rahmen 10-minütiger Fachvorträge vorzustellen und zu erläutern. Während der Ausstellerforen finden keine parallelen Veranstaltungen statt, so dass sich die Aussteller der Aufmerksamkeit der Kongressteilnehmer sicher sein können.

Weitere Informationen sowie eine Ausstellermappe werden zeitnah auf diesen Seiten veröffentlicht.

Did you find apk for android? You can find new Free Android Games and apps.