Want create site? Find Free WordPress Themes and plugins.

Landeskongress

 

Der BWK-Landesverband Brandenburg und Berlin lädt ein zum

26. Landeskongress vom 17. – 18.05.2019 in das Maritim Hafenhotel Rheinsberg

Wasserkraft –
Energie mit
Zukunft?

17. bis 18.
Mai 2019

Rheinsberg

Fachtagung

Folgende Vorträge sind geplant:

– Wasserkraft – Stand und Zukunft
– Ermittlung von Wasserkraftpotenzialen
– Das Hochleistungswasserrad in der Aller – Blaupause für Brandenburg?
– Instandsetzung, Erweiterung und Neubau von Wasserkraftanlagen in Brandenburg
– Wasserkraft in Brandenburg – eine kritische Analyse aus ökologischer Sicht
– Wasserkraft weltweit – Strom der Gezeiten
– Sanierung von Pumpspeicherwerken am Beispiel des PSW Finnentrop-Rönkhausen

zur Kongressankündigung

Fachausstellung und Ausstellerforum

  • Stellen Sie einem breiten Fachpublikum Ihre Produkte und Dienstleistungen vor
  • Treffen Sie Kongressteilnehmer und Ausstellungsbesucher
  • Informieren Sie über Ihr Projekt, Produkt oder Ihre Dienstleistung
  • Sprechen Sie mit Entscheidern der Wasser- und Abfallwirtschaft und des Kulturbaus
  • Sammeln Sie Anregungen und Ideen für Ihr Unternehmen
  • Beobachten Sie den Markt und den Wettbewerb
  • Machen Sie auf sich aufmerksam
  • Bleiben Sie im Gespräch

Parallel zum Landeskongress findet am 17. Mai 2019 eine Fachausstellung in der Tagungsetage statt. Die Ausstellungsräume befinden sich unmittelbar vor dem Tagungsraum. Hier werden alle Kongresspausen durchgeführt und Lunch und Kaffee angeboten. Unternehmen, Dienstleister, Lieferanten und Anbieter finden hier die Möglichkeit, ihre Produkte, Technologien und Dienstleistungen einem breiten Kreis an Interessenten vorzustellen.

Die Fachausstellung ist die ideale Plattform für Information, Kommunikation und Erfahrungsaustausch zwischen Anbietern und Entscheidern auf den Gebieten des Umweltingenieurwesens, der Wasserwirtschaft, von Wasserbau und Hochwasserschutz, der Abfallwirtschaft und des Kulturbaus.

Der BWK bietet Fachausstellern weiter die Möglichkeit, im Rahmen des zwischen 12:45 und 14:00 Uhr vorgesehenen Ausstellerforums Produkte, Technologien, Referenzvorhaben, Projekte und Dienstleistungen in Rahmen 10-minütiger Fachvorträge vorzustellen und zu erläutern. Während der Ausstellerforen finden keine parallelen Veranstaltungen statt, so dass sich die Aussteller der Aufmerksamkeit der Kongressteilnehmer sicher sein können.

Weitere Informationen finden Sie in der Ausstellermappe.

Anmeldung als Fachaussteller

zur Ausstellermappe

Fachexkursion

Die Fachexkursion führt zum Bauvorhaben Renaturierung der Dosse. Mit der abschnittsweisen Rückverlegung der Dosse in das alte Fließbett zwischen den Ortschaften Teetz und Wulkow wird das wichtige Verbindungsgewässer für Fische und andere Bachbewohnerdeutlich aufgewertet. Die Dosse wird damit wieder  zu einem lebendigen Bach. Damit knüpft das Landesamt für Umwelt (LfU) an die Aktivitäten des Wasser- und Bodenverbands Dosse-Jäglitz an. Im Mittellauf der Dosse wurden bereits mit Fördermitteln des Landes und in Umsetzung der Ziele der Wasserrahmenrichtlinie der EU sieben Wehre durch Sohlgleiten ersetzt um das Abflussgeschehen natürlicher zu gestalten. An größeren, unverzichtbaren Wehren wie Wulkow und Saldernhorst hat das LfU mit EU- Mitteln und in Zusammenarbeit mit dem Wasser- und Bodenverband Modernisierungsarbeiten durchgeführt. So konnte im Gewässer die Durchgängigkeit für Fische wesentlich verbessert werden. Den Fischen kommen auch die Aktivitäten des Landesanglerverbandes zugute, der auf ausgesuchten Strecken Grobkies ins Gewässer einbringt, um so typischen Fischarten wie Bachforelle, Hasel und Elritze und sogar den seltenen Neunaugen Laichplätze zu verschaffen. Doch hat die Bestandsaufnahme der Dosse  auch gezeigt, dass trotz der bisherigen Initiativen die natürlichen Funktionen noch immer eingeschränkt sind. Notwendige Strukturen, Lebensräume für Tier- und Pflanzenarten, sind noch nicht ausreichend entwickelt. Auch die Durchgängigkeit für Fische ist noch nicht vollständig gewährleistet. Diese Defizite greift nun die aktuelle Planung auf. Auf einer Länge von rund drei Kilometern soll die Dosse in das nach ökologischen Kriterien gestaltete alte Fließbett zurückkehren und die Bachbewohner sollen folgen. Deutlich noch erkennbare Altarme werden wieder angeschlossen und geben der Dosse ihren typischen Lauf und frühere Gestalt zurück.

Rahmenprogramm

Der Landeskongress wird von einem Rahmenprogramm begleitet. Parallel zu den Fachforen besteht für Angehörige der Kongressbesucher die Möglichkeit, die Landesgartenschau 2019 in Wittstock zu besuchen. Ganz Wittstock/Dosse wird von der Landesgartenschau umschlossen und durchdrungen. Über das LaGa-Gelände hinaus, können Sie die attraktive Altstadt zu Fuß erkunden. Wandern Sie durch historische Gassen über den Markt mit dem Rathaus bis zur St. Marienkirche. Vom ca. 70 Meter hohen Turm genießen Sie eine grandiose Aussicht in die Prignitzer Landschaft. Rosenbeete und Kletterrosen schmücken die Stadt.

 Abendprogramm

Am Kongressabend steht eine Schifffahrt auf dem Großen Rheinsberger See auf dem Programm. Genießen Sie mit uns ein erstklassiges Buffet mit märkischen Spezialitäten und entspannen Sie sich in der freien Natur. Der Rheinsberger See ist durch den Rhinkanal mit der Stadt Rheinsberg verbunden. Direkt am See liegen die Orte Hohenelse, Schlaborn und Warenthin. Eine weitere Kanalverbindung besteht nach Norden zum Schlabornsee bei Zechlinerhütte. Die Verbindung der Seen mit den angelegten Kanälen und Schleusen innerhalb der Mecklenburger Seenplatte ermöglicht eine direkte Bootsdurchfahrt von Rheinsberg bis zur Nordsee. Der See ist bis zu 29 m tief.

Das Abendprogramm endet mit einer nächtlichen Besichtigung des romantischen Schlosses Rheinsberg.

Tagungshotel

Direkt am Rheinsberger See vergessen Sie den Alltag und tauchen ein in die Hafenidylle des Maritim Hafenhotels Rheinsberg. Mit eigenem Bootssteg, Leuchtturm und kleinen Brücken begrüßt Sie das Hotel in malerischer Umgebung. Ob Urlaub, Wohnen auf Zeit oder die Teilnahme an einem Event – hier entdecken Sie die vielfältigen Möglichkeiten rund um die Mecklenburgische Seenplatte und das Ruppiner Land.Der traditionsreiche Ort Rheinsberg mit dem romantischen Schloss Rheinsberg liegt nur knapp 3 km entfernt und ein Besuch lässt sich bestens mit einem Spaziergang, einer Fahrradtour, einer Schiff- oder Kutschfahrt verbinden. Begeben Sie sich auf die Spuren Theodor Fontanes durch die Mark Brandenburg. Rheinsberg, Neuruppin oder Stechlin, die Wirkungsstätten seiner literarischen Arbeit, sind Orte, die Sie sich keinesfalls entgehen lassen sollten. Übrigens: Die Stadt Rheinsberg liegt nur ca. 90 km von Berlin entfernt und ist daher auch gut über das Autobahnnetz zu erreichen.

Als Wellnesshotel bieten das Hotel einen entsprechend großen Wellnessbereich von 2.000 qm. Hier finden Sie alles, was Erholung verspricht: Einen großen Pool, verschiedene Saunen, Eisbrunnen und eine Erlebnisdusche. Ein vielfältiges Angebot in 13 Anwendungskabinen sorgt für Ihre Entspannung. In den exklusiven Day Spa Suiten mit eigener Sauna tauchen Sie vollends ab. Das Restaurant, das Bistro am Kai und die Bar erfüllen alle kulinarischen Genusswünsche mit frischen Zutaten aus der Region und sorgen für Ihr leibliches Wohl. Schon beim reichhaltigen Maritim Frühstück können Sie den wunderschönen Blick aufs Wasser genießen.

In einem der 176 modernen Zimmer mit Balkon entspannen Sie mit toller Aussicht. Ob mit Blick zum See oder ins Grüne, die herrliche Natur wird Sie in ihren Bann ziehen. Die attraktiven, separaten Inselsuiten mit eigenem Bootsanleger sind ein Geheimtipp für alle, die den Rheinsberger See individuell und ruhig genießen möchten.

Für Teilnehmer des Landeskongresses wurden für die Nacht vom 17.-18.05.2019  Einzel- und Doppelzimmer zum Preis von 110 / 130 € reserviert, die unter dem Stichwort BWK-Jahreskongress 2019 direkt im Hotel abgerufen werden können. Bitte reservieren Sie Ihre Zimmer bis zum 17.04.2019, nach diesem Termin können Zimmer nur noch im freien Verkauf gebucht werden.

Zimmerbuchung

Did you find apk for android? You can find new Free Android Games and apps.